Newsletter zur „staaden Zeit“

Wann fängt Weihnachten an?
von Rolf Krenzer

Wenn der Schwache dem Starken die Schwäche vergibt,
wenn der Starke die Kräfte des Schwachen liebt,
wenn der Habewas mit dem Habenichts teilt,
wenn der Laute mal bei dem Stummen verweilt,
und begreift, was der Stumme ihm sagen will,
wenn der Leise laut wird und der Laute still,
wenn das Bedeutungsvolle bedeutungslos,
das scheinbar Unwichtige wichtig und groß,
wenn mitten im Dunkel ein winziges Licht
Geborgenheit, helles Leben verspricht,
und du zögerst nicht, sondern du gehst,
so wie du bist, darauf zu,
dann, ja dann
fängt Weihnachten an.

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde und Freundinnen von Gauting,

sich auf das Wesentliche an Weihnachten zu besinnen, nach Ruhe und Frieden zu suchen und sich Zeit für sich und seine Lieben nehmen, das wünscht Ihnen von Herzen das Institut für Jugendarbeit.
Vielleicht bleibt auch noch etwas Zeit zum Stöbern in unserem Newsletter…..

Tagungen im Institut

9. Fachgespräch: Politische Bildung an historischen Orten des Nationalsozialismus in der KZ Gedenkstätte Flossenbürg
Thema: Die Bedeutung der internationalen und außerschulischen Bildungsarbeit
12. / 13. Januar 2017 (Anmeldeschluss: 19. Dezember 2016)

18. Gautinger Internettreffen – Die neue Vermessung der Welt
Digitale Selbstverteidigung oder Feudalismus 3.0
21. / 22. März 2017

Seminarhinweise

Kreativer Kindertanz – Getanzte Geschichten
Tanz und Tanzpädagogik II
20. – 22. Januar 2017

Aktionen aus der Hosentasche
Minimaler Aufwand und maximale Wirkung von erlebnisorientierten Methoden
06. – 08. Februar 2017

HipHop – what is real…?
Tanz und Tanzpädagogik III
17. – 19. Februar 2017

Beratung zwischen Tür und Angel
Systemische Sichtweise für die Beratung in Nichtberatungssituationen
20. – 22. Februar 2017

Jugendbeteiligung.digital – Partizipation in der digital geprägten Gesellschaft
Eine Qualifizierung über das Bundesprojekt jugend.beteiligen.jetzt
08. – 10. März 2017

Hauptsache, die Musik peppt?
Umgang mit Musik im kreativen Kindertanz 4-11 Jahre
Stille – Stimme – Rhythmus – Musik – Tanz
Tanz und Tanzpädagogik IV
24. – 26. März 2017

FIT FOR LIFE
Zweiteilige Ausbildung zum|zur Sozialkompetenztrainer|in
Teil 1:  27. – 30. März 2017
Teil 2: 24. – 26. Juli 2017

Herzlich willkommen! Und dann?
Jugendarbeit mit jugendlichen Flüchtlingen
03. – 06. April 2017

Schauspiel I: Das Komödienspiel
07. – 09. April 2017

Körperwissen, Lust und Liebe
Sexualpädagogik mit Mädchen und jungen Frauen unter Berücksichtung von Migration und Flucht
10. – 12. April 2017

Demokratie und Toleranz fördern
Ausbildung zum|zur Betzavta-Trainer|in
18. – 22. April 2017

Zusatzausbildungen

Medienpädagogische Praxis in der Jugendarbeit
IV. Ausbildungsgang
Januar 2017 | März 2018
Start: 30. Januar – 01. Februar 2017 (Bewerbungsschluss: 09. Januar 2017)

Zusatzqualifikation (ZQ) Erlebnispädagogik
April 2017 | November 2018

Systemische Beratung
Ein Handlungsmodell für Pädagogik und Sozialarbeit
XII. Ausbildungsgang
Mai 2017 | Juli 2019
Start: 08. – 10. Mai 2017

Systemische Pädagogik
XX. Ausbildungsgang –
Juni 2017 | März 2018
Start: 19. – 22. Juni 2017

 

Buchempfehlung:

Karlheinz A. Geisler, Jonas Geisler
Time is honey

Vom klugen Umgang mit der Zeit

»Zeit kann man nicht sparen, nicht managen, nicht verlieren.
Man kann mit der Zeit nur eines machen: sie leben.«

Lange schien es so, als gäbe es ein einfaches Rezept gegen Zeitnot: Zeitmanagement.
Diebuch_time-is-honey bekannten Münchner Zeitforscher Karlheinz A. und Jonas Geißler, letzterer ist auch als Referent bei uns in Gauting aktiv, haben mit diesem Mythos aufgeräumt: »Zeit k
ann man nicht sparen, nicht managen, nicht verlieren. Man kann mit der Zeit nur eines machen: sie leben.«

In Ihrem Buch »Time is honey« setzen sie der herrschenden »Zeit-ist-Geld«-Logik eine andere Sicht auf das Phänomen Zeit entgegen.
Sie machen Lust, den Reichtum der Zeit und die Vielfalt an Zeitqualitäten zu entdecken. Zeit ist nicht unsere Widersacherin, die es zu überlisten gilt, sie ist unsere Freundin – wenn wir nur bereit sind, uns auf sie einzulassen.

Ein Buch mit vielen interessanten Einsichten und Erkenntnissen zum Thema Zeit, aber auch mit ganz konkreten Impulsen für die eigene Reflexion und Veränderungen des persönlichen Zeiterlebens und Zeithandelns.

Das Buch ist im oekom-Verlag erschienen – Mehr Infos hier

 

Rezept-Tipp:

Lebkuchen-Kuchen

Diese Seite verwendet Cookies, um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Mit der weiteren Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen