Choreographische Werkstatt – Von der Bewegung zur Komposition

Tanz und Tanzpädagogik IV

Freitag 20. März 2015 | 18.00 Uhr bis
Sonntag 22. März 2015 | 13.00 Uhr

Wie komme ich von einer Improvisation zu einem Stück?. Wie wirdaus einer Idee ein Tanz?

Das Seminar möchte den Teilnehmenden ein solides Handwerkszeugvermitteln, kreativ-tänzerische Ideen zu einer festen Gestaltung zuführen. Basierend auf dem tanzanalytischen Boden von Rudolf vonLaban werden sich die Teilnehmer/innen über Improvisationen undkleine feste Bewegungssequenzen mit ihren Bewegungsmöglichkeiten und-ideen auseinandersetzen und diese nutzen lernen. Es werden sowohlSolo- wie auch Gruppensequenzen erarbeitet und gemeinsam mit allen zueinem Ganzen gefügt.

Inhalte
  • Grundsätzliches zur Gestaltung von Tanzstücken
  • Choreographisches Handwerkszeug
  • Improvisationsvorgaben zur Entwicklung von Tanzsequenzen Ziele
  • Neugierde, Kreativität und Bewegungsphantasie entwickeln und erweitern
  • Sich mit den eigenen Bewegungsmöglichkeiten auseinandersetzen
  • Gruppenprozesse für die tänzerische Gestaltung nutzen (Was sehe ich – ohne zu werten? Wie sind die Ideen anderer für das Eigene umsetzbar?)
  • Ergebnisorientiert arbeiten: am Ende des Wochenendes steht ein kleines Tanzstück

Neugierde und Offenheit sind erwünscht, tänzerischeVoraussetzungen sind nicht notwendig.

Diese Seite verwendet Cookies, um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Mit der weiteren Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen