Profilentwicklung: Zukunft von Jugendzentren undJugendtreffs sichern

OKJA-Werkstattseminar für Leitungen und Teams
von Einrichtungen

Mai 2015 | Januar 2016

Hat das Jugendzentrum eine Zukunft? Skeptiker verweisen angesichtsvon Ganztagsschule und konkurrierender Freizeitangebote auf denschwindenden Bedarf – leere Häuser scheinen die These vom»Auslaufmodell OKJA« zu bestätigen. Gleichzeitig gibt esJugendeinrichtungen, die von früh bis spät mit Leben gefüllt sindund im Sozialraum einen unverzichtbaren Stellenwert haben.Erfolgreiche Kinder- und Jugendarbeit muss sich fl zeigen und sichden veränderten Lebenslagen von Jugendlichen immer wieder anpassen.Einrichtungsbezogene Profi kann hier eine Lösung sein!

Inhalte
Teil 1: Ausgangsbedingungen klären
  • Wo stehen wir? Institutionelle, räumliche, personelle und konzeptionelle Ausgangssituation der eigenen Einrichtung
  • Lern- und Entwicklungsaufgaben im Jugendalter als fachliche Grundlage
  • Träumen erwünscht: das ideale Jugendzentrum / der ideale Jugendtreff
  • Wo wollen wir hin? Ziele und Meilensteine erarbeiten
  • Der Sozialraum: Instrumente der Erkundung und Bedarfsermittlung

Montag, 18. Mai 2015 | 11.00 bis

Donnerstag, 21. Mai 2015 | 17.00

Zwischen Teil 1 und 2 sondieren die Teilnehmenden die Situationvor Ort als Voraussetzung für Teil 2.

Teil 2: Profil schärfen und Umsetzung starten
  • Ergebnisse der Sondierung vor Ort: Was leiten wir daraus ab?
  • Das Team: Persönliche, fachliche und methodische Ressourcen (neu)entdecken
  • Input von Experten/innen zu einzelnen Profil-Schwerpunkten
  • Wie machen es andere? Beispiele aus der Praxis
  • Konkretisierung des Profils und Planung erster Umsetzungsschritte

Mo, 05. Oktober 2015 | 11.00 bis

Do, 08. Oktober 2015 | 17.00

Zwischen Teil 2 und 3 setzen die Teilnehmer/innen erste Schrittein die Praxis um.

Teil 3: Reflexion und nächste Schritte
  • Erfolge, Schwierigkeiten und Fragen aus der Umsetzungsphase
  • Feedback & kollegiale Beratung
  • Öffentlichkeitsarbeit – ein wichtiger Schritt nach erfolgreicher Profilentwicklung

Montag, 18. Januar 2016 | 11.00 bis

Dienstag, 19. Januar 2016 | 17.00

Ziele

Das Werkstatt-Seminar unterstützt und begleitetEinrichtungsleitungen und ihre Teams dabei, ein tragfähiges Profilzu entwickeln und davon erste Schritte umzusetzen.

Zielgruppe

Leitungen von OKJA-Einrichtungen (gerne gemeinsam mit dempädagogische Team, falls vorhanden), die Visionen für einEinrichtungsprofil entwickeln möchten oder Unterstützung bei derUmsetzung suchen

Leitung

Agathe Eichner, Dipl.-Sozialpädagogin (FH), TZI-Gruppenleiterin,Gestalttherapeutin

Ina Benigna Hellert, Dipl.-Sozialwirtin, Mediatorin, TZI-Diplom

Referenten/innen

Albert Fußmann, Ilona Hultsch, Ralf Jankovsky u.a.

Diese Seite verwendet Cookies, um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Mit der weiteren Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen