Jugendliche, die uns herausfordern

SET-Kommunikation für den Umgang mit emotional instabilen und aggressiven Jugendlichen

Montag, 30. Mai 2016 | 11:00 Uhr bis
Donnerstag, 2. Juni 2016 | 16:00 Uhr

„Was ist mit dieser/diesem Jugendlichen bloß los?“ Manche Jugendliche können uns an den Rand unserer pädagogischen Professionalität bringen. Hintergrundwissen über Persönlichkeitsentwicklungen ist hier hilfreich. Die SET-Kommunikation, eine Weiterentwicklung auf der Basis der SET-Gesprächsführung von Kreismann/Straus, mit den Prinzipien Support – Empathie – Truth (Unterstützung – Einfühlung – Wahrheit) bringt neue Handlungsspielräume.

Inhalte

• Erfahrungsaustausch zu schwierigen Situationen und Fallarbeit
• Welche Verhaltensweisen sind bei Jugendlichen der altersbedingten Entwicklung zuzuschreiben und wo fängt eine „Störung“ an?
• Umgang mit fremd-/selbstschädigenden Verhaltensweisen
• Arbeit mit emotional instabilen und aggressiven Menschen – worauf ist zu achten?
• SET-Übungsgruppen

Ziele

Das Seminar gibt Hintergrundinformationen und zeigt Erscheinungsformen psychischer Störungen. Die Teilnehmenden üben die Analyse von Situationen (was ist hier los?), entwickeln darauf aufbauend geeignete Handlungsstrategien (was ist zu tun?) und trainieren die Umsetzung der SET-Methode zur Gesprächsführung. Situationen mit Einzelpersonen stehen dabei im Vordergrund.

Methoden

Kurzvortrag, Übungen, Gruppenarbeit, Fallarbeit, Rollenspiele, SET- Kommunikationstraining