Budosportpädagogik 2017

I. Ausbildungsgang
Februar 2017 | Juli 2017

Budosportpädagogik ist ein handlungsorientierter Ansatz, der das pädagogische Potenzial verschiedener Kampfsportarten und –künste nutzt, um soziale Kompetenzen zu fördern und die Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen. Die Ausbildung verbindet Prinzipien der östlichen Philosophie / Meditation mit Erkenntnissen der westlichen Pädagogik. Sie befähigt Absolventen/innen, Gruppen pädagogisch qualifiziert zu leiten und Kampfkünste / Kampfsportarten als Medium für soziale Lernprozesse zu verwenden.

Die Weiterbildung wird von Experten aus verschiedenen Fachgebieten der Pädagogik, Psychologie, Therapie und des Budo interdisziplinär durchgeführt.

Inhalte

• Östliche Philosophie / Meditation
• Vorstellungen, Modelle und Denkweisen in der westlichen Pädagogik
• Umgang mit Gewalt und Aggression
• Sportpädagogik
• Zielgruppenspezifische Anwendung von Budosportpädagogik

Umfang
Die Zusatzqualifikation umfasst neben der Basis-Ausbildung 11 weitere Kurstage in 3 Kursmodulen.
Modul 1: 20. – 22. Februar 2017
Modul 2: 18. – 21. Mai 2017
Modul 3: 29. Juni – 2. Juli 2017

(Beginn jeweils 11 Uhr, Ende jeweils 13 Uhr)