Körperwissen, Lust und Liebe

Sexualpädagogik mit Mädchen und jungen Frauen unter Berücksichtigung von Migration und Flucht

Montag, 10. April 2017 | 11:00 Uhr bis
Mittwoch, 12. April 2017 | 13:00 Uhr

Mädchen mit und ohne Migrationserfahrung stehen in der Pubertät vor der Herausforderung, ihre sexuelle Identität zu entwickeln. Neben der sexuellen Aufladung in allen Bereichen des öffentlichen Lebens wirken dabei auch kulturelle Einflüsse der Herkunftsfamilien und Diskriminierungserfahrungen auf Mädchen ein.

Inhalte

• weibliches Körperwissen: Informationen, Bilder und Sprache finden
• Alltagsrassismen erkennen, eigene Wahrnehmung, Bilder und Haltung reflektieren
• Methoden der interkulturellen Mädchengesundheit ausprobieren
• Umgang mit Tabus

Ziele

• Fachfrauen unterstützen und ermutigen, kompetente Gesprächspartnerinnen für Aufklärungsfragen und Sexualität zu sein
• differenzsensible sexualpädagogische Bildungsangebote für alle Mädchen und jungen Frauen ermöglichen
• weibliche Pubertät migrationsgesellschaftlich kompetent begleiten

Methoden

Kurzvortrag, Übungen, Film, Gruppenarbeit, Diskussion, Kollegiale Beratung