Einstiegskurs Zusatzqualifikation (ZQ) Erlebnispädagogik

XXI. Lehrgang
April 2017 | November 2018

Erlebnispädagogik fördert durch zielgerichtetes pädagogisches Handeln unter Verwendung von natursportlichen Handlungsfeldern soziale Kompetenzen.
Die ZQ Erlebnispädagogik befähigt und berechtigt zur selbstständigen Durchführung von erlebnispädagogischen Maßnahmen in dem jeweiligen Handlungsfeld.
Folgende Handlungsfelder stehen zur Auswahl:
ZQ Bergwandern, ZQ Höhle, ZQ Klettern, ZQ Kooperationsübungen, ZQ Mountainbike, ZQ Wasser
Ausbildungsschwerpunkte
• Erlebnispädagogik (Grundlagen, Modelle, Methoden, Umsetzung in die Praxis, Zielgruppen)
• Fachsportliche Kompetenz (Ausrüstung und Sicherheit)
• Umweltpädagogik (ökologisches Wissen, Handeln und Vermitteln)
Zulassungsvoraussetzungen
• Pädagogische Ausbildung, in Ausnahmefällen langjährige pädagogische Praxis
• Erfahrungen in der jeweiligen Natursportart
• Gute gesundheitliche und körperliche Verfassung

Erweiterung für ZQ Absolventen
Die Ausbildung kann für Absolventen der ZQ jederzeit mit einem anderen Handlungsfeld erweitert werden. Hierzu müssen nur die jeweiligen Praxiskurse absolviert werden
EPZ-Absolvent/innen der KSFH München und Benediktbeuern
wird gegen Nachweis der Einstiegskurs und der Theoriekurs erlassen.
Eine Anerkennung anderer EP- oder fachsportlicher Ausbildungen
ist auf Antrag möglich. Wir bitten um Kontaktaufnahme zur individuellen Beratung.

Termine 2017

für alle Handlungsfelder gemeinsam:
Einstiegskurs:
10. – 13. April 2017 (Gauting) oder
29.April – 1. Mai 2017 (Hindelang)
Theoriekurs:
18. – 22. September 2017
Abschlusskolloquium:
18. -20. November 2018

Beginn der jeweiligen Praxiskurse:
Wasser: 4. Mai 2017
Moutainbike: 8. Mai 2017
Kooperationsübungen: 12. Juni 2017
Höhle : Start erst wieder 2018
Bergwandern: 8. Juli 2017
Klettern: 14. Juli 2017