Jugendarbeit schafft sichere Orte!

Entwicklung schützender Organisationsstrukturen zur Prävention sexueller Gewalt
2017 | 2018

Täter_innen sexueller Gewalt gehen fast immer gezielt und strategisch vor. Sie suchen die Nähe zu Kindern und Jugendlichen und nutzen strukturelle Schwachstellen sowie fachliche Unklarheiten in Organisationen für ihre Zwecke aus. Passgenaue Schutzkonzepte können helfen, Jugendarbeit zu einem Ort zu machen, an dem Kinder- und Jugendliche vor Übergriffen sicher sind.

Inhalte

• Fachwissen zu sexueller Gewalt
• Kennisse zu Sexualstrafrecht und Bundeskinderschutzgesetz
• Gefährungsanalyse der Organisation: Welche „Schlupflöcher“ könnten Täter_innen nutzen?
• Entwicklung und Implementierung spezifischer Präventionsmaßnahmen
• Krisenmanagement: adäquates Handeln bei der Vermutung sexueller Übergriffe