Nonverbale Darstellung

Der mit dem Körper inszenierte Raum

Freitag, 20. Juli 2018 | 18:00 Uhr bis
Sonntag, 22. Juli 2018 | 13:00 Uhr

„Finden uns nicht die bewegendsten Momente im Leben ohne Worte?“
(Marcel Marceau)

Inhalte

Mit Grundlagen des Körper- und Bewegungstheaters, sowie des Schauspiels wird spielerisch die Ausdruckskraft unseres Körpers verbessert. Wir erleben und beleuchten unser Wirken auf der Bühne und werden sensibel dafür.
Stimmt die Eigenwahrnehmung meines Spiels, mit der des Zuschauers überein?
Wo endet mein natürliches Spiel und wann wirkt meine Rollenfigur überzeichnet?

Ziele

Wir lernen verschiedene Ansätze in der szenischen Gestaltung kennen und haben eine dramaturgische Grundlage – für ein Spiel, das keine Worte braucht.
Es gibt die Möglichkeit, auf stückbezogene Wünsche von bereits laufenden Produktionen einzugehen.
In kreativen Prozessen wollen wir unsere Spielfreude entstehen lassen oder sie wieder beleben.

Diese Seite verwendet Cookies, um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Mit der weiteren Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen