Rechtspopulismus

Argumentationstraining gegen Stammtischparolen

Donnerstag, 26. Oktober 2017 | 11:00 Uhr bis
Freitag, 27. Oktober 2017 | 15:00 Uhr

Der Rechtpopulismus greift um sich und spaltet Gesellschaften. Wie schleichendes Gift wirken populistische und fremdenfeindliche Sätze wie beispielsweise die Verwunderung über Flüchlinge, „die immer die neuesten Handys haben“. Verbunden werden diese Sätze häufig mit einer Pauschalkritik an „den Politikern“ und der beklagten „Ohnmacht der kleinen Leute“. Wie aber reagiert man als Pädagoge / Pädagogin am wirkungsvollsten auf diese Stammtischparolen? Wie schützt man Jugendliche vor diesem eingeengten Weltbild? Wie befähigt man sich und sie, diesen Sprüchen öffentlich und erfolgreich zu begegnen?

Ziele

• Rechtspopulistische Argumentationen erkennen lernen
• Psychologische Hintergründe und Bedürfnisse sichtbar machen
• die politische Argumentations- und Redefähigkeit verbessern

Methoden

Rollenspiele, Diskussion, aktivierende Methoden, fachliche
inputs

Diese Seite verwendet Cookies, um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Mit der weiteren Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen