Wenn jemand untergeht

Mobbing erkennen und erfolgreich intervenieren

Montag, 23. Oktober 2017 | 11:00 Uhr bis
Mittwoch, 25. Oktober 2017 | 13:00 Uhr

Der Übergang von der harmlosen Neckerei zur systematischen Drangsalierung und Demütigung eines Opfers verläuft meist schleichend. Die Folgen sind: Eskalation, sozialer Rückzug, psychosomatischen Erkrankungen und eine Situation der permanenten Diskriminierungen, unter der alle Beteiligten leiden. Mobbing ist auch deshalb so problematisch, weil die betroffenen Kinder und Jugendlichen stark in ihrer Entwicklung gefährdet werden: als “Opfer“ fehlt ihnen die in ihrem Alter wichtige Anerkennung Gleichaltriger und als “Täter“ lernen sie, Macht auf Kosten Schwächerer auszuüben.

Ziele

Die Teilnehmer/-innen lernen Hintergründe und Eskalationsdynamiken von Mobbingsituationen kennen und üben professionelle Handlungsweisen inklusive gezielter Interventionen ein.

Methoden

inputs, Gruppenarbeit, Filmbeispiele, Rollenspiele