Trainer_in für Demokratie-Bildung

I. Ausbildungsgang
September 2019 | September 2020

Die Welt ändert sich gerade sehr fundamental: Globalisierung, Digitalisierung, Migration und Klimawandel stellen alle Menschen und politischen Systeme vor große Herausforderungen – mit ungewissem Ausgang. Gleichzeitig verlieren Institutionen, die bisher Orientierung gestiftet haben (z.B. Kirchen, Parteien, Verbände…) an Bedeutung. In diesem Vakuum gedeihen weltweit Populismus,
Rechtsextremismus, Rassismus, Diskriminierungen und Radikalisierung. Dies kann zu einer Spaltung der Gesellschaft führen. Es ist deshalb Aufgabe der Politischen Bildung, dem entgegen zu wirken und Jugendlichen Gelegenheiten zu geben, sich intensiv mit den neuen Herausforderungen auseinander zu setzen.
Ausgehend von den derzeitigen Gefährdungen werden die Grundüberzeugungen und Grundlagen unseres Demokratieverständnisses, durchaus auch selbstkritisch, beleuchtet.
Theoretische Inputs und Hintergrundwissen werden dabei verschränkt mit Methoden der Demokratiepädagogik, die beispielhaft vorgestellt und erprobt bzw. diskutiert werden.
Anschließend wird der Transfer in die eigene pädagogische Praxis durch die Ausarbeitung und Durchführung eines Praxisprojektes vorgenommen. Sowohl die Konzepterstellung als auch die Durchführung wird intensiv begleitet und unterstützt. Die Reflexion der Praxisprojekte bildet den Abschluss der Ausbildung.

Inhalte

• Der Kern der freiheitlich demokratischen Grundordnung:
Menschenrechte, Rechtsstaatlichkeit, Pluralität und Diversität, Anti-Diskriminierung
• Herausforderungen: Globalisierung und Digitalisierung, Migration, Klimawandel, Diversität, Zukunft Europas
• Gefährdungen: Rechtsextremismus, Rechtspopulismus, Rassismus, Diskriminierungen, Radikalisierung
• Demokratiepädagogik: Wissen erwerben, Haltung zeigen, Diversitätsbewusstsein entwickeln, Kompetenzen aneignen, Partiziptation fördern

Ziele

Die Zusatzausbildung befähigt, mit Jugendlichen qualifiziert im Bereich der Politischen Bildung mit dem Ziel der Stärkung einer demokratischen und offenen Gesellschaft zu arbeiten.

Zertifizierung
Nach Teilnahme an allen Kursteilen (4-teilig), dem Besuch einer oder mehrerer Fortbildungen aus dem Bereich der Poltischen Bildung im Umfang von mindestens 5 Tagen sowie Konzipierung, Durchführung und Präsentation eines Praxisprojekts erhalten die Teilnehmer_innen das Zertifikat „Trainer_in für Demokratiebildung“.

Termine
Kursteil 1: 23. – 26.09.2019
Kursteil 2: 10. – 12.12.2019
Kursteil 3: 02. – 04.03.2020
Kursteil 4: 30.09. – 02.10.2020

Der Kurs beginnt am ersten Kurstag jeweils um 11 Uhr und endet am letzten Kurstag um 13 Uhr.

Methoden

Inputs, Gruppenarbeit, Diskussion, Praxisbeispiele aus der Demokratiepädagogik, Fallarbeit

Diese Seite verwendet Cookies, um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Mit der weiteren Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen