Qualifizierung für Jugendarbeit in kreisangehörigen Städten, Märkten und Gemeinden

- dreiteilige Kursreihe -

2022

Gemeindejugendpfleger:innen initiieren, planen, koordinieren und unterstützen das Gesamtfeld der Jugendarbeit in der Gemeinde. Sie sind zentrale fachliche Ansprechpartner:innen vor Ort, die auch mit den Jugendbeauftragten der Gemeinden zusammen arbeiten.

Wesentliches Ziel der Arbeit der Gemeindejugendpfleger:innen ist es, in den Gemeinden optimale Bedingungen für die Jugendarbeit zu unterstützen, zu schaffen und zu pflegen.

Jugendpfleger:innen leisten schwerpunktmäßig mittelbare Jugendarbeit, indem sie andere Träger und Beteiligte unterstützen und das Gesamtfeld der Jugendarbeit koordinieren. Zu ihren grundsätzlichen Aufgabenfeldern gehört die Analyse der Situation von Jugendlichen und Jugendarbeit vor Ort sowie die Beratung und Unterstützung von Mitarbeitenden der Jugendarbeit, Eltern und anderen Beteiligten.

Gemeindejugendpfleger:innen sollen Anregungen und Impulse geben, erkennen und aufnehmen, um die Kinder- und Jugendarbeit vor Ort weiter zu entwickeln. Doch wie kann diese Vielfalt an Aufgaben realisiert werden?

Ziele

Die Qualifizierungsreihe führt Fachkräfte in das Arbeitsfeld der Gemeindejugendpflege ein, indem sie die zentralen Aufgaben gemeindlicher Jugendarbeit bearbeitet, den Mitarbeitenden Spezialwissen dazu vermittelt und sie bei der Entwicklung eines bedarfsgerechten Profils ihrer Arbeit begleitet.

Zielgruppe

Fachkräfte mit pädagogischer Ausbildung mit dem Arbeitsschwerpunkt Gemeindejugendarbeit

Verantwortlich

Ina Benigna Hellert

Referent:innen

Monika Seiler-Deffner, Christina Berndhard, RA Stefan Obermeier, Ben Pulz, Christian Kreilkamp, Ilona Hultsch,
Albert Schröttle, Ina Benigna Hellert u.a.

Umfang
  •  zwei Kursteile mit je fünf Tagen
  • ein Seminar mit mind. drei Tagen
Beitrag

je Kursteil 320 Euro (zzgl. 40 Euro mit EZ-Garantie)

Der Beitrag für Teil 3 ist der jeweiligen Seminarausschreibung zu entnehmen.

Anmeldebogen

als Download („Unterlagen herunterladen“) oder anfordern unter: mais@institutgauting.de

Abschluss

Die Kursreihe schließt bei kontinuierlicher Teilnahme mit qualifiziertem Nachweis des Instituts für Jugendarbeit ab. Dafür müssen drei Seminare besucht werden: zwei werden gemeinsam absolviert, das dritte ist aus den Vorschlägen wählbar.

Kooperation

Arbeitsgemeinschaft gemeindlicher Jugendarbeit in Bayern (agjb)

Termine
Die aktuellen Termine entnehmen Sie bitte der Ausschreibung („Unterlagen herunterladen“).

Diese Seite verwendet Cookies, um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Mit der weiteren Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen